REZEPTE

BOUGATSA, BABY!

Bougatsa Me Krema – Rezept für die bekannte griechische Süßspeise

Das Blätterteiggebäck ist besonders auf dem griechischen Festland weit verbreitet, aber auch auf Kreta ist Bougatsa zum Frühstück oder als Vormittagssnack mega beliebt.
Grundlegend gibt es zwei Möglichkeiten, dein Bougatsa zu füllen. Die wohl bekannteste herzhaft-süße Füllung besteht aus einem cremigem Misithra Käse und bestreut wird das ganze mit Puderzucker und wahlweise Zimt. In diesem Bougatsa Rezept haben wir uns jedoch für die süße Krema mit einer Vanille-Grießfüllung entschieden. Bougatsa, Baby!

Die Zutaten für vier Portionen

FILO TEIG (ALTERNATIV BLÄTTERTEIG)
4 EIER
500ml MILCH
150g ZUCKER
100g GRIEß
EIN PÄCKCHEN VANILLEZUCKER
(BEI BEDARF 1/2 PÄCKCHEN VANILLEPULVER)
1 VANILLESCHOTE
180g BUTTER
ZITRONENSCHALE
EINE PRISE SALZ
PUDERZUCKER
GEMAHLENER ZIMT 

Die Zubereitung

Als erstes verrührst du die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz. Anschließend musst du die Milch mit dem Grieß und der Vanilleschote unter ständigem Rühren aufkochen. Bei Bedarf kannst du noch etwas Vanille-Puddingpulver dazu geben. Das ganze köchelst du dann bei mittlerer Hitze, bis eine schöne cremige Konsistenz entsteht.
Nun nimmst du den Topf vom Herd rührst die Eier-Zuckermischung unter. Danach gibst du 150 Gramm Butter sowie etwas geriebene Zitronenschale hinzu.

Während deine Krema etwas abkühlt, kannst du die übrige Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Anschließend legst du zwei Lagen Filoteig in eine gut gefettete Backform und bepinselst sie mit der geschmolzener Butter. Darauf kommt deine Crema und mindestens zwei weitere Schichten von deinem griechischen Blätterteig mit Butter.
Jetzt schiebst du das Ganze bei ca. 180 Grad Celsius Umluft für etwa 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Und schon ist dein Bougatsa me Krema fertig.
Vor dem Anrichten lass es kurz ankühlen und schneide es in kleine Stücke. Zu guter Letzt kommt noch Puderzucker oder Zimt oben drauf und fertig ist deine süße Bougatsa.

Kali Orexi!

Solltest du, wie wir, deinen Filoteig selber machen wollen, findest du HIER auch eine einfache Anleitung. Viel Spaß beim Nachkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.