REZEPTE

GRIECHISCHE SESAMRINGE

Koulouri – authentische griechische Sesamringe wie auf Kreta

Es geht doch absolut nichts über frisch gebackene griechische Sesamringe oder auch Koulouri. Zum Frühstück, am Strand, als kleiner Snack zum Kaffee, als Brot zum Salat, trocken, oder belegt, süß oder herzhaft… Ich könnte die Liste ewig weiterführen.
Auf Kreta bekommst du die Kringel an jeder Ecke, in Deutschland sind sie leider nicht überall so einfach zu finden. Deshalb haben wir ein Rezept für dich, damit du noch heute griechische Sesamringe naschen kannst.
Lass doch mal einen Kommentar da, ob du Koulouri auch so liebst wie wir.

Die Zutaten für 6 griechische Sesamringe

Für den Teig

50ml LAUWARMES WASSER
100ml MILCH
1TL ZUCKER
2 PÄCKCHEN TROCKENHEFE
50ml NEUTRALES ÖL
1 TL SALZ
ca. 300g MEHL

Für die Glasur

REICHLICH SESAM / SCHWARZER KÜMMEL
WASSER
TRAUBENSIRUP / HONIG & 4 EL ZUCKER

Die Zubereitung

Zu Beginn der Zubereitung deiner Sesamringe solltest du die Hefe und einen Teelöffel Zucker im lauwarmen Wasser-Milch-Gemisch verrühren und für etwa 10 Minuten stehen lassen, bis die Hefe kleine Bläschen an der Oberfläche bildet. Anschließend gib noch das Öl sowie einen Teelöffel Salz hinzu.

Nun kannst du nach und nach das Mehl unterrühren bis du einen gut durchfeuchteten Teig ähnlich einem Pizzateig bekommst. Es spielt keine Rolle, ob du dafür ein Rührgerät oder die Hände benutzt, aber sobald der Teig nicht mehr am Rand der Schüssel klebt, solltest du ihn mit den Händen noch einige Minuten auf einer geölten Arbeitsfläche glatt kneten. Je länger du knetest, desto geschmeidiger wird dein Teig.

Wenn du denkst, dass er bereit ist, lege ihn zurück in die Rührschale, öle ihn noch einmal auf und decke die Schale mit einem feuchten Tuch oder Frischhaltefolie ab.
Nun lass den Teig mindestens 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen. Auch hier gilt: je mehr Zeit du ihm lässt, desto besser wird er.

In der Zwischenzeit kannst du die Glasur für die Sesamringe anrühren. Dafür nimmst du einen tiefen Teller und löst etwas Traubensirup im warmen Wasser auf.

Wenn dein Teig bereit ist, teile ihn in 6 gleiche Mengen, die du zu daumendicken Strängen drehst. Nun klappe deinen Teigstrang in der Mitte und drehe ihn ein, damit du einen schönen Kringel erhältst.

Zu guter Letzt tauche deine Teigkringel in die Glasur, lege sie auf ein Backblech und bestreue sie mit Sesam.

Das ganze geht dann je nach dicke der Kringel für 15-20 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Ofen.

Kali Orexi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.