BLOG

Mit dem Mietwagen auf Kreta

Ein Ratgeber zum Thema Autofahren auf Kreta

Wer die größte Insel Griechenlands in ihrer vielfältigen Schönheit individuell erkunden möchte, der sollte sich unbedingt einen Wagen mieten. Abgesehen von den Rush Hours in den großen Städten ist Autofahren auf Kreta ziemlich easy. Bestehen Zweifel?

einsame Straße auf Kreta

Die Straßenverhältnisse auf Kreta

Auf den ersten Blick können die Straßenverhältnisse Kretas abschreckend wirken. Die Landstraßen sind häufig übersät mit tiefen Schlaglöchern, engen kurvigen Streckenabschnitten und unzähligen Zweiradfahrern, die sich teilweise ungeschützt auch durch die kleinsten Lücken zwängen. Aber der Kretaner ist in erster Linie sehr rücksichtsvoll, was seine Mitmenschen im Verkehr angeht.

Die Maximalgeschwindigkeit auf der National Road, die sich einmal längs über die Insel zieht, liegt übrigens bei 90 Kilometern pro Stunde. Sollte dir das Tempo dennoch zu hoch sein, oder kommst du einmal nicht schnell genug von der Stelle, so kannst du bedenkenlos auf den Seitenstreifen ausweichen, um nicht den gesamten Verkehr aufzuhalten. Es macht also absolut Sinn, mehr Zeit als gewohnt für seine Strecken einzuplanen.
Besonders zwischen den vielen Dörfern sind die Landstraßen kurvig und nicht selten eng. Wenn du dir unsicher bist, solltest du vor Kurven hupen, um mögliche entgegenkommende Fahrer rechtzeitig zu warnen.
In den Zentren der großen Städte auf Kreta kann es manchmal zu stressigen Situationen kommen. Oft ist die Straßenführung nicht zu erkennen oder es gibt einfach keine. Dann heißt es Ruhe bewahren und dem Fluss folgen. Klappt eigentlich immer.

Ein weiterer Punkt, den du beim Autofahren auf Kreta beachten solltest, sind die vielen Wildtiere. Katzen, Hunde oder Hühner aber auch andere Wildtiere leben nah der Straße und sind, wie überall, besonders nachts aktiv. Müllcontainern sind absolute Hot Spots.
Allgemein gilt, fahr lieber langsam – Du bist schließlich im Urlaub.

Voraussetzung für die Anmietung eines Autos auf Kreta

Einen Mietwagen auf Kreta zu leihen ist vielleicht einfacher, als du denkst. Wichtigste Voraussetzung sind dein deutscher Führerschein und der Personalausweis. Du benötigst keinen internationalen Führerschein wie beispielsweise in anderen beliebten Urlaubsorten außerhalb Europas.
Die meisten Autovermietungen setzen jedoch ein Mindestalter von 21 Jahren voraus. In manchen Fällen lässt sich das Problem aber durch eine gesonderte Kaution auch aus der Welt schaffen.

Tipps zur Wahl deines Mietautos auf Kreta

Bei der Wahl deines Mietwagens gibt es nicht viele Dinge, die du beachten solltest. Planst du jedoch Ziele fernab der großen Touristenzentren anzusteuern, empfehle ich dir einen kleinen bis mittelgroßen Wagen. Beispielsweise kann die ein oder andere Strandzufahrt wirklich sehr eng werden. Außerdem bietet sich an, für die nicht selten unausgebauten Schotterpisten eine Vollkasko Versicherung ohne Selbstbeteiligung zu wählen.

Individualreisenden empfehle ich sowieso den Mietwagen vorab direkt von zu Hause aus zu buchen und gleich am Flughafen in Empfang zu nehmen. Solltest du dich zunächst gegen den Mietwagen entscheiden und später deine Meinung ändern, ist das aber auch kein Problem. Unser Kooperationspartner Cretancars.gr liefert Mietautos kostenlos bis an deine Unterkunft und mit Heycrete bekommst du sogar noch 10% Rabatt auf deinen Mietwagen. Alles ohne Kaution.

Tanken auf Kreta

Tanken auf Kreta ist eine sehr einfache Geschichte. Im Gegensatz zu deutschen Tankstellen gilt hier: No Self Service! Du wirst direkt am Wagen bedient. Wenn du also eine freie Zapfsäule ansteuerst, warte einfach im Auto, bis dich ein Tankwart bedient. Eines solltest du jedoch einplanen. Die Spritpreise auf Kreta liegen weit über den der deutschen Tankstellen. Der Durchschnittspreis im Sommer 2019 für unleaded 95 (bleifreies Benzin) lag zwischen 1,60€ und 1,70€ pro Liter. Damit ist Autofahren auf Kreta zwar etwas teurer als bei uns, dafür kannst du aber fast überall kostenlos parken und nur in den seltensten Fällen zahlst du Straßengebühren, wie zum Beispiel eine Umweltpauschale von einem Euro pro Person, wenn du nach BALOS fährst.

Orientieren auf den Straßen von Kreta

Sofern die Straßenschilder nicht von irgendwelchen wilden Kretanern zerschossen wurden, sind sie eigentlich eine gute Orientierungshilfe beim Autofahren auf Kreta. Es gibt meist eine griechische und eine Englische Variante.
Dank der EU-Roaming Verordnung von 2017 kannst du dir deine Routen aber auch jederzeit im Internet anschauen. Glücklicherweise ist das Mobile Netz auf Kreta deutlich besser, als auf den deutschen Autobahnen.

Wenn Du aber wie wir auch gern mal eine Karte in die Hand nimmst, können wir dir noch diese reiß- und wasserfeste LANDKARTE* empfehlen.

Und zum Abschluss noch ein kleiner Tipp: Besonders in den Städten, aber auch auf manch improvisierter Landstraße sowie auf großen Parkplätzen kann es schnell mal zu unübersichtlichen Stausituationen kommen. Um die Ruhe zu bewahren habe ich immer ein Komboloi in der Hosentasche – Der absolute kretanische Stresskiller!

* = Affiliatelinks/Werbelinks

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.