Allgemein,  AUSFLÜGE,  BLOG,  TIPPS & REISEPLANUNG

Fünf Traumbuchten auf Kreta, die du gesehen haben musst

Diese Strände findest du bestimmt nicht
in herkömmlichen Reiseführern

Türkiesfarbene Buchten, kristallklares Wasser, feiner Sand und jeder Tag perfekt für den Strand. Kretas Beliebtheit steigt von Jahr zu Jahr und an den Hotspots wie Elafonisi, Balos und Vai wird es – zumindest in der Sommerferienzeit – zunehmend enger. Natürlich sind diese Ziele nicht ohne Grund so beliebt. Da kommt jedoch die Frage auf, ob es auf der griechischen Urlaubsinsel nicht vielleicht auch noch einsame Plätzchen gibt, die genau so schön oder vielleicht noch viel besser sind? Aber klar doch! In diesem Beitrag verraten wir dir ein paar unserer Kreta Geheimtipps und zeigen fünf einsame Traumstrände, die du ganz bestimmt nicht im Reisekatalog findest, aber unbedingt auf deine Reise Bucket List setzen solltest.

Argilos Beach

NATURAL SPA, XEROKAMPOS – SÜD-OSTKRETA

Okay! Starten wir gleich mit einem echten Geheimtipp! Der Argilos Beach versteckt sich in Xerokampos (Lasithi), ganz tief im Südosten von Kreta. Diese etwa 200 Meter breite Bucht bietet nicht nur einen extrem feinen Sandstrand, der nur ganz leicht ins Wasser abfällt, hier findest du auch noch etwas ganz besonderes. Entlang des westlichen Abschnitts zieht sich eine meterhohe Wand aus echter Heilerde. Diese lässt sich mit Meerwasser zu einem angenehm kühlenden Schlamm vermischen und wunderbar auf die Haut auftragen. Nachdem die Heilerde getrocknet ist, kannst du sie einfach im Meer abwaschen. Danach wird sich deine Haut babyweich anfühlen.

Eine kleine Bitte: Aus Liebe und Respekt zur sensiblen Natur Kretas solltest du die Erde nicht von der Wand schlagen sondern aufsammeln, was diese für dich hat fallen lassen. Nimm auch nur so viel, wie du für dich selber brauchst.

Die Anfahrt zum Argilos Beach mit dem Mietwagen ist super einfach und der Weg vom ausgewiesenen Parkplatz bis in die Bucht beträgt nur in etwa eine Gehminute. Was du hier jedoch kaum bis gar nicht finden wirst sind Liegen, Sonnenschirme sowie eine Beachbar. Darum solltest du idealerweise alles dabei haben, was man für einen guten Strandtag benötigt. HIER geht es direkt zur VERLINKUNG AUF GOOGLEMAPS.

Sweet Water Beach

PARALIA GLYKA NERA, SFAKIA – SÜDKRETA

Für unsere Leser kein Geheimtipp mehr, nach wie vor aber eine Empfehlung an alle, die nicht nur Ruhe und Entspannung sondern auch das ursprüngliche Kreta und zugleich eine echte Abwechslung suchen. Der Sweet Water Beach in Chora Sfakion ist wohl der am schwersten zu erreichende Strand in dieser Liste, denn Straßen und Autos suchst du hier vergeblich. Wer hier ein paar schöne Stunden verbringen möchte, der hat eine etwa einstündige Wanderung oder eine kleine Bootstour vor sich und schon der unglaublich schöne Weg lohnt sich allemal. Doch nicht nur die Abgeschiedenheit macht diese Bucht so besonders. Die hohe orangefarbene Felswand im Rücken sorgt für ein besonderes Licht sowie eine weiche Akustik und lässt einen selber ganz winzig erscheinen.

In der Bucht findest du ausreichend Sonnenliegen und Schirme (oder alternativ auch Baumschatten) sowie eine kleine, gemütliche Taverne auf dem Wasser mit sehr moderaten Preisen, die täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet hat.
Glyka Nera, das bedeutet übrigens übersetzt “Süßes Wasser” (Sweet Water Beach) und kommt von kleinen Süßwasserquellen in der Gegend, die für extrem klares aber auch kühles Wasser sorgen. Weitere Infos und Bilder zum Strand und wie du hinkommst, zeigen wir dir IN DIESEM BEITRAG und HIER kommst du direkt zur VERLINKUNG AUF GOOGLE MAPS.

Kleisidi Beach

PARALIA KLEISIDI, PLAKIAS – SÜDKRETA

Badesachen vergessen? Kein Problem. Am Paralia Kleisidi ist “nackidei” nicht unüblich. Diese kleine Bucht im Süden der Region Rethymnon gilt schon lange als Geheimtipp unter FKK Fans, aber auch mit Badehose wird man hier nicht blöd angeguckt. Einzig die sehr kleine Fläche kann dazu führen, dass es hier eng wird, wenn auch nur zwei handvoll Badegäste den gleichen Plan zur gleichen Zeit hatten. Aber auch das ist nicht weiter schlimm. Kleisidi zählt zu einer Reihe super schöner Sandtrände, die man zu Fuß ablaufen kann. Egal ob Kleisidi, die beiden Ammoudi Buchten oder der große Damnoni Beach gleich nebenan, hier bekommst du überall das paradiesische Feeling.

Was wirklich praktisch ist, entlang der Buchten führt eine schmale Straße, sodass du quasi direkt am Strand parken kannst. Auch wenn du keinen Bikini dabei hast, solltest du zumindest für den Abstieg festes Schuhwerk griffbereit haben, denn hier musst du etwas klettern. Und auch die Taucherbrille im Gepäck lohnt sich. Entlang der abenteuerlichen Felsen lässt’s sich ganz besonders gut Schnorcheln. Hier findest du weitere Infos zu KLEISIDI UND DEN AMMOUDI STRÄNDEN sowie zum DAMNONI BEACH und unter folgendem Link kommst du direkt zu GOOGLE MAPS VERLINKUNG.

Also Freunde der nahtlosen Bräune! Auf nach Kleisidi!

Saradari Beach

SARADARI, ANISSARAS – NORDKRETA

Ein echtes Juwel unter den vielen Stränden entlang der Nordküste in der Region Heraklion. Der Saradari Beach in Anissaras überzeugt mit super feinem und hellen Sand, einem sehr flach abfallenden Strand und einer extra Portion griechischer Lässigkeit seitens des Pächters, der dir auf Wunsch auch was zu essen bei der Taverne seines Vertrauens an den Sonnenschirm bestellt. Raus aus dem Auto, ein paar in Stein gemeißelte Stufen runter und ab auf die Strandliege – So einfach kann ein gutes Leben sein. Und da diese Bucht versteckt am Ende einer immer schlechter werdenden Straße gelegen ist, bekommst du hier im Idealfall auch gar nicht mit, dass du dich gerade in einer der beliebtesten Urlaubsregionen von ganz Kreta befindest.

HIER findest du weitere Informationen sowie Bildern zur SARADARI BUCHT und wenn du den genauen Standort auf GOOGLE MAPS sehen willst, klicke einfach HIER!

Itanos Beach

ITANOS, LASSITHI – OSTKRETA

Ein Strand, der von uns zwar schon oft gezeigt, aber auch auf dieser Liste auf keinen Fall fehlen darf – Itanos. Quasi unser “Geheimtipp Klassiker”. Keine andere Bucht auf Kreta strahlt so eine Magie aus, wie dieses paradiesische Fleckchen Erde an den Ausläufern des Palmenhains von Vai. Auch wenn dieser Sandstrand gefühlt von jedem Hotel oder jeder Unterkunft immer total weit entfernt ist, lohnt sich die Fahrt doch jedes Mal wieder. Einzig der Einstieg ins Wasser ist ohne Wasserschuhe (und sowas haben wir nie dabei) eine echte Wackelpartie, denn trotz des hellen Sandes an Land ist es gleich vorn im Meer sehr felsig. Dafür gibt es im Wasser dann umso mehr zu entdecken.

Um in den Genuss dieses karibischen Strandes zu kommen musst du noch einen entspannten etwa 10 minütigen Spaziergang von der Straße einplanen. Natürlich haben wir noch WEITERE INFOS ZU ITANOS und für die Anfahrt hier der LINK ZU GOOGLE MAPS.


Das ist natürlich bei weitem nicht alles, was Griechenlands größte Insel an einsamen Traumbuchten zu bieten hat. In unserer Übersicht der SCHÖNSTEN STRÄNDE UND BUCHTEN KRETAS zeigen wir sowohl die beliebtesten als auch weniger bekannte, aber genauso sehenswerte Plätze wie z.B. den kleinen Triopetra Strand, das Titelbild dieses Beitrages.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner