SITIA

GOOGLEMAPS

Größte Stadt im Osten von Kreta

Mit nur knapp 20.000 Einwohnern ist Sitia das gut überschaubare Zentrum der Region Lasithi. Besonders auffällig, die kleine Hafenstadt im Osten Kretas ist im Gegensatz zu ihren westlichen Schwestern viel weniger auf den Tourismus der Insel ausgelegt. Zur Mittagszeit scheinen die Straßen außerhalb der wunderschönen Hafenpromenade fast ausgestorben.

Kaffee trinken in Sitia

Für den Inselbewohner ist ein guter Kaffee ebenso essentiell, wie eine starke Zigarette. Beides bekommst du nach Bedarf in der traumhaften Kulisse des Hafens und fast zu jeder Tageszeit. Hier präsentiert sich sozusagen das touristische Zentrum Sitias. Natürlich warten hier auch zahlreiche klassische kretanische Tavernen rings um die Promenade mit den üblichen Gerichten der griechischen Küche auf hungrige Gäste. Ein unglaublich idyllisches Plätzchen, an dem du im Schatten riesiger Palmen stundenlang Ruhe oder eiskalten Frappé tanken kannst.

Das beste Olivenöl von Kreta…

kommt vielleicht genau hier her. Die Region Lasithi ist maßgeblich mitverantwortlich für den guten Ruf des beliebten Pflanzenöls. Nicht wegzudenken, schwört der Kretaner auf die Kraft und unschlagbare Qualität des gold-grünen Saftes. Die Landwirtschaft, besonders der Anbau von Oliven, gilt als Hauptwirtschaftszweig der ostkretanischen Präfektur.

Noch ein Tipp für deinen Ausflug nach Sitia…

Wenn du schon einmal in der Nähe bist, solltest du unbedingt die Ausgrabungsstelle von Itanos am Ostzipfel der Insel aufsuchen. Pack dir auf jeden Fall auch deine Badesachen ein, denn dort warten paradiesische Strände und traumhafte Buchten auf dich.